Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 16 2014

No Spy vs. No Spy

Das Protokoll der gestrigen Debatte im Bundestag zum angeblich gegroundeten “No Spy”-Abkommen ist online. Zu den Stilblüten gehört, dass ein Abgeordneter der CDU/CSU zwar “ungern” Sascha Lobo zitiert, wie dieser allerdings betont dass “das Internet und seine Zukunft” gefährdet sei, wenn man “dieses Problems nicht Herr werden” würde. Lobo und der konservative MdB wollen die Geheimdienste stärken:

Das ist für uns – das sage ich noch einmal in Richtung der Amerikaner – der große Wert dieses Abkommens: erstens Freiheit im Internet und zweitens Sicherheit, aber bitte unter Freunden auch auf die richtige Art und Weise. [...] Wir würden uns freuen, wenn weitere im Gleichschritt mit uns marschieren würden und verhandeln.

Bereits im Dezember hatten wir berichtet, dass der Bundesnachrichtendienst auf EU-Ebene für ein Spionage-Agreement (“Entwicklung gemeinsamer Standards in der nachrichtendienstlichen Arbeit”) wirbt. Hierzu Klaus-Dieter Fritsche, Staatssekretär im Bundesinnenministerium:

Der Bundesnachrichtendienst hat im Auftrag der Bundesregierung Gespräche mit den EU-Partnerdiensten aufgenommen. Ziel ist die Entwicklung gemeinsamer Standards in der nachrichtendienstlichen Arbeit. Im weiteren Verlauf der Gespräche und Verhandlungen gilt es zu prüfen, inwieweit diese gemeinsamen Standards in einen größeren Rahmen einfließen sollen.

Es habe hierzu bereits drei Treffen gegeben, berichtet heute die Süddeutsche. Der “Anti-Spionage-Pakt für Europa” soll Abhörmaßnahmen nur für “zuvor verabredete Zwecke erlauben”. Es soll auch dafür sorgen, dass “nationale Schutzbestimmungen für Bürger” nicht mehr ausgehebelt werden, etwa indem befreundete Diensten über eigene Staatsangehörige ausgehorcht werden.

Welche In- oder Auslandsgeheimdienste bzw. entsprechende, dem Militär unterstehende Behörden an den Zusammenkünften teilnahmen, ist bislang unklar.

Wir wollen netzpolitik weiter ausbauen. Dafür brauchen wir finanzielle Unterstützung. Investiere in digitale Bürgerrechte.

flattr this!

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl